Ein kurzes Gedicht: ICH und mein ICH

Ein kurzes Vorwort zum folgenden Gedicht. Diese Zeilen betreffen uns alle. Wir dürfen nicht auf Hilfe warten, dürfen schon aber sie wird nicht kommen.
Nicht von alleine.
Wir müssen uns selbst helfen. Das heißt nicht das wir nicht um Hilfe bitten dürfen! Sobald man dies macht, nimmt man schon sein Leben selbst in die Hand. Es erfordert sogar immensen Mut um Hilfe zu bitten. Ich habe lange alleine gekämpft, zu stolz um dafür, zu stolz um zu sagen: "Ich schaffe es nicht, ich brauche Hilfe!" Hilfe zu erbitten erfordert Stärke und Mut! Nicht danach zu fragen, alles alleine bewältigen zu wollen, ist Feige!

Mein "ICH" hat mich vor Jahren gelehrt um Hilfe zu bitten. Ich wollte es nicht wahrhaben. Aber als ich schließlich am Boden lag, nicht mehr weiter wusste, tat ich es und es war gut.

Ich wünsche euch einen berührenden Moment mit diesem Gedicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code