Handeln aus Liebe – Burnout Prävention

Eigentlich wollte ich diese Woche eine Pause machen. Ein Artikel ist fertig und der, den ich schreiben wollte, geht mir nicht leicht von der Hand. Jetzt weiß ich auch warum! Weil dieser Beitrag, welcher über Handeln aus Liebe und die damit verbundene Burnout Prävention geht irgendwo, in meinem Unterbewusstsein darauf wartete, daraus befreit zu werden. Wie gesagt, ich wollte pausieren und nahm nach einer Motorradtour ein Bad und entspannte bei einem sehr guten Buch von Dalai Lama "Das Herz der Religionen". Ich beendete gerade das Kapitel über den Hinduismus und begann mit dem nächsten. In diesem Kapitel vergleicht Dalai Lama den Buddhismus mit dem Christentum. In beiden Religionen spielt Mitgefühl eine zentrale Rolle. Dalai Lama, selbst vom Sinnbild des Kreuzes und zugleich der Mutterliebe die Mutter Maria ausstrahlt, während sie den neu geborenen Jesus im Arm hält, begeistert, schreibt auch über das Hohelied der Liebe.Muter Maria, Jesuskind, Liebe

1. Brief des heiligen Paulus an die Korinther.

1 Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönend Erz oder eine klingende Schelle. 2 Und wenn ich weissagen könnte und wüßte alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, also daß ich Berge versetzte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts. 3 Und wenn ich alle meine Habe den Armen gäbe und ließe meinen Leib brennen, und hätte der Liebe nicht, so wäre mir's nichts nütze. 4 Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie blähet sich nicht, 5 sie stellet sich nicht ungebärdig, sie suchet nicht das Ihre, sie läßt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, 6 sie freut sich nicht der Ungerechtigkeit, sie freut sich aber der Wahrheit; 7 sie verträgt alles, sie glaubet alles, sie hoffet alles, sie duldet alles.

8 Die Liebe höret nimmer auf, so doch die Weissagungen aufhören werden und die Sprachen aufhören werden und die Erkenntnis aufhören wird. 9 Denn unser Wissen ist Stückwerk, und unser Weissagen ist Stückwerk. 10 Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören. 11 Da ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und war klug wie ein Kind und hatte kindische Anschläge; da ich aber ein Mann ward, tat ich ab, was kindisch war. 12 Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunkeln Wort; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich's stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin. 13 Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

Was bedeutet Liebe?

Ich habe diesen Brief so oft gehört, sei es bei Hochzeiten Taufen oder dergleichen. Er hat mich auch immer wieder berührt, aber so unter die Haut wie heute ist er mir noch nie gegangen. Mir fiel es wie Schuppen von den Augen wie recht Paulus doch hat. Mir selbst kommt der Satz "Ich liebe dich" leider oft viel zu schnell über die Lippen. Dabei beschreibe ich meist mit dieser Aussage gerade nur ein Gefühl eine, Situation oder dergleichen. Ist die Liebe ein Gefühl? Durch diesen Brief wurde mir klar, dass Liebe nichts mit dem zu tun hat, womit wir sie oft in Verbindung bringen. Sie hat nichts damit zu tun, dass wir Schmetterlinge im Bauch haben oder damit, dass gerade im Leben alles rund läuft. Für mein Verständnis will uns Paulus mit diesem Brief vermitteln, dass Liebe kein Gefühl ist!

Liebe ist eine Lebensphilosophie!

Liebe ist ein Begegnen auf Augenhöhe, ein Entgegenbringen von Wertschätzung, ein Behandeln mit Respekt. Egal ob dies jetzt einem Lebewesen, einer Sache oder einem Handeln entgegengebracht wird. Wertschätzung, Liebe, Burnout Prävention

Meine Erkenntnis zu diesem Text und der Burnout Prävention.

Was sind wir, wenn wir ohne Liebe handeln? Wenn ich so nachdenke, sind wir meiner Meinung nach dann ausführende, willenlose Wesen. Versteht mich bitte nicht falsch. Es wird immer etwas geben, was man nicht tun mag oder was einem zuwider ist. Vielleicht muss man mit seinem Handeln auch manchmal gegen seine Werte verstoßen, aber ich glaube, so lange man sich dessen bewusst ist und es die Ausnahme ist, kann man es verkraften und wieder gut machen. Ich habe folgendes Zitat von Stephen King schon mal in einem anderen Beitrag geschrieben, welches im Grunde das Gleiche aussagt.

"Wenn du das tust, was du gerne tust, wird der Rest sich ganz von alleine ergeben."

Ich habe in der Überschrift absichtlich Burnout Prävention geschrieben. Warum? Obwohl ich kein Psychiater, Therapeut oder Lebens-Coach bin, wage ich zu behaupten, dass dieser Brief, diese Aussage, Burnout Prävention beinhaltet. Zweimal stand ich selber am Rande eines Burnout , konnte sie aber beide male ,mit Hilfe von guten Freunden, noch rechtzeitig abwenden. Viele haben leider nicht das Glück. Meine Freunde haben in dieser Situation für mich "NEIN" gesagt und sind mir zur Seite gestanden. Dafür bin ich ihnen unendlich dankbar. Ich bin überzeugt davon, dass, wenn man so handelt, wie in diesem Brief beschrieben, es einen Teil dazu beiträgt, um nicht auszubrennen und "NEIN" sagen heißt auch aus liebe handeln. Ein Burnout zu bekommen hat viele verschiedene Ursachen, dies ist eine davon. Burnout was bedeutet es? Man ist ausgebrannt. Wann können wir ausbrennen? Nur wenn wir für eine Sache gebrannt haben und sich ihrer voll und ganz verschrieben haben. Das alleine ist nicht schlecht und bringt uns auch meines Erachtens nicht zum Ausbrennen. Ein Burnout wird dann entstehen, wenn uns die Motivation, die Begeisterung, ganz einfach die Liebe zu dem, was wir tun, abhanden kommt.

Wie kann das passieren?

Wir haben uns doch dieser einen Sache verschrieben hast, sie war unsere Herzensangelegenheit.? Burnout Ins Burn Out kommt man schneller als man Glaubt. Schnell stimmt eigentlich nicht. Es kommt einem nur schnell vor, weil wir die Symptome verdrängen, nicht Wahrhaben wollen. In Wahrheit bahnt es sich langsam an, man übersieht oder ignoriert die ersten Warnungen und auf einmal ist es da. Wie kann es sein, dass wir von unserem Herzensprojekt ins Burn Out kommen? Möglicherweise war es nicht unser Herzensprojekt, wir haben es uns nur als solches einreden lassen. Es kann auch seien, dass wir von einer Firma überzeugt waren, ihre Werte, ihr soziales Engagement zu ihren Mitarbeitern, ihren Ausbildungsplan. Wir fangen an für diese Firma zu brennen. Für das, was sie steht und was sie verkörpert. Langsam und schleichend ändern sich die Dinge, nicht nur in der Firma, auch unser Wertegerüst ändert sich. Plötzlich machen wir immer mehr Dinge mit denen wir uns nicht zu 100 % identifizieren. Dies rechtfertigen wir mit der Ausrede:"Es ist doch für die Firma, für die wir brennen, die können wir doch nicht im Stich lassen!." Dieser Zwiespalt und das "Handeln" ohne Liebe ohne Hingabe, dass lässt uns Ausbrennen, das bringt uns ins Burnout.

Raus aus der Burnout-Falle

Wie können wir dem entkommen? Wie können wir dagegen steuern? Unser Körper, unser Geist, weiß immer zu 100 % was gut für ihn ist. Leider haben wir verlernt auf ihn zu hören und wenn wir darauf hören, erfinden wir Ausreden, warum wir es nicht ändern oder warum wir nicht "Nein" sagen. "Ich kann nicht, denn ich brauche das Geld" ist eine der beliebtesten Ausreden. Auch meine - keine Angst, bin auch noch am Lernen ;-). Hierzu fällt mir ein Liederzitat von Janis Joplin ein:

"Freedom's just another word for nothin' left to lose"

aus Me & Bobby McGee→ Das stimmt, je mehr materielles man hat, desto mehr ist man an dem Leben, welches man führt, und an seine Arbeit gebunden. Es wurde uns eingetrichtert, dass, um jemand zu sein, wir uns immer mehr und mehr erschaffen müssen. Bullshit sage ich! Ich habe mir das auch einreden lassen und habe mich dabei selbst in Ketten gelegt. Ich habe im Laufe meines Lebens genug Menschen kennengelernt, die Unglaubliches geleistet haben und keinen, beziehungsweise wenig Besitz haben. Das, was man leistet spiegelt sich nicht im Besitz wieder, sondern in unserer Zufriedenheit. Sobald wir nicht mehr unter den Druck stehen etwas zu verlieren, lebt es sich leichter. Ich habe einige Freunde die ihren Urlaub mit Gelegenheitsjobs finanzierten, ja sogar Weltreisen. Ich selbst war leider zu feige für diese Art Urlaub. Meine Freunde haben aber dadurch sicherlich mehr gesehen und erlebt als jeder Mainstream Urlauber. Also reduzieren wir unser Wollen, erhöhen wir unser Sein← und versuchen wir nur das zu tun, was wir mit Liebe und Hingabe tun können. Nur das zu tun, was unseren Werten und Bedürfnissen entspricht.

Suchen wir nicht nach dem Gefühl der Liebe. Leben wir die Liebe als Lebensphilosophie.

Das erfüllt uns - und gleichzeitig bringen wir uns dann als wertvolle Mitglieder in einer Gemeinschaft ein. Danke für eure Liebe. Ihr habt meine euer Mike PS.: zum Schluss möchte ich euch noch mit einer Live Version von einen meiner Lieblingslieder über die Liebe erfreuen. The Rose von Bette Middler, doch diese Version im Duett mit Wynonna Judd
Empfehlungen

2 Antworten auf „Handeln aus Liebe – Burnout Prävention“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code