Von Vater zu Vater – das Interview mit Frank Gaschler

Vater

Hallo und herzlich willkommen zu meinem ersten Interview in meiner Serie Von Vater zu Vater.
Ich darf heute recht herzlich Frank Gaschler begrüßen.
Frank Gaschler ist Vater von zwei Kindern, langjähriger Trainer für Gewaltfreie Kommunikation und Sozialpädagoge.

Wir haben uns zum Thema Vater Sein ausgetauscht und was dabei raus gekommen ist, hörst du in diesem Interview.

Ein interessantes Thema ist die Freiwilligkeit in Bezug darauf, das Kind ins Leben zu begleiten.

Denn letztendlich basiert alles auf Freiwilligkeit und trotzdem gibt es dabei Herausforderungen und für uns als Väter und Mütter verantwortungsvolle Aufgaben.

Sein Buch “Ich will verstehen, was du wirklich brauchst” ist in einer erweiterten Fassung erschienen und ich kann es dir von ganzem Herzen empfehlen. Ebenso die Bücher seiner Frau Gundi Gaschler.

Ich will verstehen, was du wirklich brauchst Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern.  ISBN: 978-3-466-31136-1

Alles Liebe, dein

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Mike-Von-1024x342.jpg

Absicht und Vater Sein

Vater , Absicht

Ich besuche gerade mit meiner Freundin einen Tanzkurs. Ich hatte in diesem Kurs ein sehr großes AHA-Erlebnis: Wie wichtig es ist, seine Absicht zu kennen.
Die Tanzschule Lili’s Ballroom hat eine ganz spezielle Art, um die Tänze näher zu bringen. Sie gehen sehr in das Gefühl, sehr in die Verbindung zu einem selbst aber auch zum / zur Partner*in. Dort kannst du auch gerne mit geschlossenen Augen oder Tanzbrillen tanzen. Dadurch wirst noch spüriger und kommst besser aus dem Kopf raus.
Meine Erkenntnis war: Tanzen kann dich, wenn du es zulässt, auf das Leben vorbereiten – und auch auf dein Wirken in der Vaterrolle.
Wie meine ich das?

„Absicht und Vater Sein“ weiterlesen

Respekt & Wertschätzung

Herzlich willkommen zu einem weiteren Artikel aus meiner Serie “Vater Sein”.
Ich habe dir in den vergangenen Artikeln meine Intention, mein Warum näher gebracht. Wir haben über die Qualität des “Anwesend Seins” und über die Wichtigkeit der Empathie und der Einfühlung gesprochen. Im heutigen Artikel möchte ich mit dir über Respekt sprechen. Aber im Sinne von Wertschätzung und nicht über den typischen “gehorsamen” Respekt.

„Respekt & Wertschätzung“ weiterlesen

Vater-Sein mit Empathie und Einfühlsamkeit

Herzlich willkommen bei einem neuen Blogbeitrag aus der Reihe “Vater-Sein”.
Heute widmen wir uns dem Buchstaben “E” wie Empathie und Einfühlsamkeit.
Welchen Benefit hat es, empathisch zu lauschen und einfühlsam da zu sein, anstatt Ratschläge, Tipps und Vergleiche anzustellen?

„Vater-Sein mit Empathie und Einfühlsamkeit“ weiterlesen

Vater Sein – Alles zu seiner Zeit!

Herzlich willkommen zu einem neuem Beitrag von Vater-Sein.
Heute dreht sich alles um den Buchstaben A des Wortes VATER. Er verrät uns eine wirksame Strategie für eine Zwickmühle, die du sicherlich schon selbst erlebt hast: Du willst für deine Kids da sein, braucht aber gleichzeitig Ruhe, weil du einen gerade einen Scheißtag hinter dir hast.

„Vater Sein – Alles zu seiner Zeit!“ weiterlesen

Von Vater zu Vater – Auftakt

Herzlich willkommen beim ersten Teil meiner Blogreihe ”Von Vater zu Vater”
und herzlich willkommen im Vater-Dasein.
In dieser Blogreihe möchte ich dir ein paar Geheimnisse einer erfüllenden Vater-Kind-Beziehung verraten.
Warum es wichtig ist sie zu leben!
Was es dir und deinem Kind bringen kann!
Wie die Beziehung zu deinem Kind inniger und vor allem entspannter für beide Seiten ist. „Von Vater zu Vater – Auftakt“ weiterlesen

Bedingungsloses Grundeinkommen: Unmöglich – oder?

Teilen erwünscht, Bereits 2 Mal geteilt!
Mit dem Thema bedingungsloses Grundeinkommen gehe ich heut einmal aus meiner Komfortzone raus. Ich habe schon oft darüber geredet und auch die diversesten Meinungen dazu gehört. Bedingungsloses Grundeinkommen ist ein Thema, das jetzt in Zeiten der Coronakrise möglicherweise wieder schlagend wird. Da ich kein Wirtschaftsexperte bin und selbst zwiespältig zu dem Thema stehe, schreibe ich den Artikel aus meinem Herzensverstand heraus.

Inspiriert zu diesem Artikel hat mich ein kürzlich erlebtes Ereignis.
Ich fuhr gerade mit dem Auto von Sankt Pölten nach Hause und hatte mich leider mit meinem Tank verschätzt. Es war knapp, aber ich war zuversichtlich, dass ich nach Hause kommen würde. Irgendwann überwog doch der Zweifel und ich entschied mich, bei der nächsten Tankstelle zu tanken.

Leider wurde diese im Laufe der Zeit auf eine nicht besetzte Selbstbedienungstankstelle umgebaut. Genau dieses Erlebnis inspirierte mich zu diesem Beitrag. „Bedingungsloses Grundeinkommen: Unmöglich – oder?“ weiterlesen

Teilen erwünscht, Bereits 2 Mal geteilt!

Trägheit – eine echte Todsünde oder ein gesunder Wegweiser zu deinen Zielen?

Trägheit

Teilen erwünscht, Bereits 1 Mal geteilt!

Mit diesem Artikel möchte ich meine Reihe der Todsünden, oder auch Hauptlaster genannt, fortsetzen.
Mit einigen Vorurteilen in Bezug auf Faulheit aufräumen und gleichzeitig die echte Gefahr hinter diesen Laster benennen.
Fühlst du dich auch manchmal “faul”, träge oder “feige”?
Wenn dem so ist, dann lies bitte aufmerksam weiter. Erkenne das Warum und die Bedürfnisse dahinter – aber auch die Gefahren. „Trägheit – eine echte Todsünde oder ein gesunder Wegweiser zu deinen Zielen?“ weiterlesen

Teilen erwünscht, Bereits 1 Mal geteilt!

Wertschätzung ausdrücken und Konflikte vermeiden oder: Ich seh, ich seh, was du nicht siehst!

Teilen erwünscht, Bereits 3 Mal geteilt!

Wertschätzung richtig auszudrücken, fällt dir schwer? In der Gewaltfreien Kommunikation ist der erste Schritt, über Beobachtungen zu sprechen. Ich möchte dir heute die Schönheit der Fakten anstatt der Interpretation aufzeigen. Ja, eine blumige ausgeschmückte Sprache ist schön. Sie berührt und transportiert das Gefühl des Erzählers und schürt die Fantasie des Lesers. Sie lässt viel Spielraum für Interpretationen.

Aber Fakten können, wenn sie richtig beschrieben werden, schöner sein als jegliche Interpretation. Wenn du dich darauf einlässt und die darauffolgenden Schritte der Gewaltfreien Kommunikation durchführst, lernst du dich viel besser kennen und kannst deinem Gegenüber aufrichtige Wertschätzung entgegenbringen!

Was meine ich damit? „Wertschätzung ausdrücken und Konflikte vermeiden oder: Ich seh, ich seh, was du nicht siehst!“ weiterlesen

Teilen erwünscht, Bereits 3 Mal geteilt!

Zwischen Hoffen und Erwartung

Teilen erwünscht, Bereits 1 Mal geteilt!

Erwartungen. Ich wette, auch dein Kopf ist voll davon. Dabei gibt es einen kleinen Unterschied zwischen Hoffen und Erwarten – und dieser ist wesentlich. Wenn du ihn erkennst, wirst du automatisch mehr Freude in deinem Leben erfahren. Hast du Lust darauf? Dann lade ich dich ein, mich ein Stück meines Weges zu begleiten. 

Erwartungen und die Gewaltfreie Kommunikation

Du verfolgst meinen Blog aufmerksam? Dann hast du möglicherweise schon mitbekommen, dass sich das Thema “Gewaltfreie Kommunikation” in mein Leben geschlichen hat. Doch was ist das genau?

Nicht nur, dass sie für mich eine wunderbare Strategie ist, um mit meinen Mitmenschen in Verbindung zu bleiben, ist die “Gewaltfreie Kommunikation” oder auch wertvolle Kommunikation 

    • eine Vision für ein friedvolles Miteinander, wo wir es schaffen, unsere Bedürfnisse friedlich zu erfüllen.

„Zwischen Hoffen und Erwartung“ weiterlesen

Teilen erwünscht, Bereits 1 Mal geteilt!