Gute Taten werden zum Leuchturm

“Alles zu seiner Zeit” Die Zeit des Jahres leben. Von der Dunkelheit des Advents in das Licht der Weihnacht treten.
Diesen Weg gehen. Bewusst. Und dabei “Licht ins Dunkel” sehen. Suchen.
Den Sinn des Adventkranzes sehen. Die Abrundungen. Wo keine Ecken sind. Da frage ich mich:” Mache ich so oft bei mir bereits Schluss? Schaffe eine scharfe Kante? Eine Ecke?. Verpasse den Anschluss.
Der Adventkranz ist grün. Hoffnung. ein Ausweg. Immer.
Das Lichtlein, das zeigt den Weg. Nach vorne. In die Zukunft.

So gehe ich in den Advent. Ein Weg mit Hoffnung und Licht. 

Ein Text von Herman-Josef Weidinger – Kräuterpfarrer Weidinger
aus dem Buch Guter Morgentip vom Kräuterpfarrer.

Erster Advent – ein Lichtlein brennt!

Besinnliche Adventzeit

Ich wünsche allen einen ruhigen, besinnlichen ersten Advent.

Verfällt nicht in Eile, lasst euch nicht von der Hektik und vom Stress anderer anstecken.

Sondern,
genießt die Ruhe,
genießt den Augenblick,
genießt die Stille, die der Winter mit sich bringt.
Schließt die Augen und lauscht in die Stille hinein.  

Macht es der Natur gleich:

Werft all euren alten Ballast ab, genießt die Ruhephase,
um im Frühjahr wieder in voller Pracht erblühen zu können.

in liebe euer Mike

Bist du dir treu? Vom aufrechten Leben

Das ist die große Frage, eine wichtige Frage!
Bist du dir Treu?
Stehst du zu Dir?

Was ist Besser?
Ein Leben in Lüge und Selbstaberkennung, oder ein Leben mit dem Mut dazu zu stehen wer man ist und was man macht?

Jesus ist für das was er wollte, für das was er eingestanden ist, gestorben.
Doch ist es nicht besser, aufrecht zu sterben, als auf Knien zu Leben?

Größer, besser, teurerer – Weihnachten?

Hallo ihr lieben Menschen.

Eigentlich wollte ich mir diesen Blog für die Adventzeit aufheben. Wie es aber das Schicksal so will, habe ich gerade einen passenden Artikel zu diesen Thema gelesen.
Deswegen kommt er früher als geplant.

Ein Artikel aus dem Wiener Neustädter Bezirksblatt. Einfach einen Schuhkarton mit diversen Utensilien für Kinder packen und bei den angeführten Anlaufstellen abgeben. Diese werden dann als Geschenke für notleidende Kinder verschickt.
Läuft leider nur bis 15.11 und ich hatte es spät gelesen.
Vielleicht wird es ja, wenn es viel Anklang findet, verlängert.


Adventszeit, Weihnachtszeit
„Größer, besser, teurerer – Weihnachten?“ weiterlesen

Die Welt braucht eine Umarmung!

Warum habe ich diese Seite geschaffen und über den Frieden schreibe?

Die Welt braucht eine Umarmung
Symbol des Friedensweg von Erich Hambach

Ich habe diesen Link (links im Bild) Die Welt braucht eine Umarmung über einen Compassioner im Humantrust entdeckt, ihn mir angeschaut und war sofort Feuer und Flamme dafür!

Es geschieht zurzeit, eigentlich nicht nur zurzeit, soviel Schreckliches aber gleichzeitig auch so viel Gutes, von dem aber leider nicht in dem Ausmaß berichtet wird wie es sein sollte.

Meine Vision ist, dass wir uns alle 

„Die Welt braucht eine Umarmung!“ weiterlesen

Mit einer alten Weisheit zu innerem Frieden finden!

Frieden entsteht durch inneren Frieden!

Doch hier kommt die Gretchenfrage: “Wie kommen wir zum inneren Frieden?”

Eine gute Übung, empfohlen von Veit Lindau→ aber auch Norman Vincent Peale→ hat in seinem Buch ähnliches erwähnt, ist sich vor den Spiegel stellen und zu sagen „Mit einer alten Weisheit zu innerem Frieden finden!“ weiterlesen